Biographie der Stadt



partizipative Intervention
in Kooperation mit der HAK Wörgl
gefördert durch das Bundeskanzleramt
4.-5.7.Wörgl, Österreich 

Die großen Geschichten werden dokumentiert, die kleinen Geschichten von wenig bekannten Personen oder Orten, verschwinden hingegen langsam mit den Jahren. Aber die große Geschichte einer Gesellschaft besteht aus den vielen kleinen persönlichen Geschichten. 

Das Projekt vermittelt unsere persönlichen Erinnerungen und Gewichtungen mit Wörgl. Denn erst die Beteiligung der Stadtbewohner*innen macht die Biographie einer Stadt erzählbar.

Sprichst du Veddel?

Bilder © Maja Mijatovic







experimenteller Stadtrundgang
für die BDA Hamburg
Hamburg, 15.Juni 2019
Zum Bericht der DA - dialogearchitektur

Welche Wörter stehen für die „Veddel“? Wie begreifen wir die Stadtlandschaft dieser Elbinsel, die vielen HamburgerInnen nur im Vorbeifahren begegnet? Finden wir eine gemeinsame Sprache, wenn wir den Genius Loci eines Ortes in Worte fassen wollen? Was macht die Identität eines Quartiers aus? Wie viel kollektives Wissen kann in einem Wort stecken?

Kunstmobil




mobile Kunstvermittlungsstation
Eröffnung im Rahmen der Jubiläumsausstellung
"Forever young"  24. Mai 2019 - 15. April 2020 
mit Unterstützung der Stiftung Pinakothek der Moderne
Kunstareal, München

Ein kleiner Satellit landet im Kunstareal: An einer kunterbunten und multifunktionalen Station können zukünftig kleine und große Besucherinnen und Besucher der Museen sich kreativ austoben. Hier, unter freiem Himmel, ist alles erlaubt, was im Museum oft unmöglich ist: kleckern, klecksen, kleben und mit verschiedenen Techniken experimentieren. 

LaTour - KochreVier



Mobile kitchen for artists in residency
Fribourg, Switzerland
(to be completed)

Why should a kitchen look like a kitchen? If we want to encourage a new way of cooking, in which waste is reduced to a minimum and everything (from buying to garbage) is being rethought, we should start at the very beginning: a kitchen that stimulates the act of cooking as a creative performative process, in which we are aware of every step and that allows us to try things new. The cook is now the artist. 

Hohle Rönne / Spray & Dance



Gestaltung des Parks Hohle Rönne
Fortführung des Bürgerprojektes "Spray & Dance"
LP 1 bis 8
Planung 2017-18Fertigstellung Sept 2019
Hamburg, Horn

Wie wird öffentlicher Raum für und mit Jugendlichen gestaltet? 
Wie kann durch Gestaltung ein unsicherer Ort zu einem Treffpunkt umgewandelt werden?
Der Grünstreifen Hohle Rönne in Hamburg soll zu einem einzigartigen Tanz- und Kunstpark werden. Zusammen mit den Schüler*innen der Wichern-Schule entwickelten wir eine Vision für einen öffentlichen Raum für alle, in dem gesprüht, getanzt oder einfach gechillt wird. Ab August wird dieser Park fertig und für alle offen sein!